Agile Transformation

Warum agil werden?

Der Druck, neue Produkte noch schneller für ein sich ständig änderndes Marktumfeld zu entwickeln, motiviert viele Unternehmen zu agilen Praktiken. Erhöhte Produktivität, bessere Produktqualität und reduzierte Risiken stellen weitere Faktoren dar.

Um eine agile Transformation in großem Maßstab schnell durchzuführen, setzen viele Unternehmen auf Frameworks wie SAFe oder Disciplined Agile, aber auch diese müssen auf die jeweilige Organisation zugeschnitten werden.

 

Online Demo   TRY NOW

Agile Prozesstransformation

Während die Veränderung von Kultur, Werten und Prinzipien die Grundlage für eine agile Transformation bildet, muss sich das alltägliche agile Verhalten in den Praktiken und Prozessen einer Organisation widerspiegeln. Die folgenden drei Schlüsselbereiche einer Prozesslandschaft sind in der Regel am stärksten betroffen, wenn es um Agilität geht:

Entscheidungsfindung überdenken

Dezentrale Entscheidungsfindung ist ein wesentlicher Aspekt agiler Organisationen. Es reicht nicht aus, traditionelle Rollen wie Programm- und Projektmanager, Anforderungs- oder Qualitätsingenieure einfach in Solution bzw. Product Owner oder Scrum-Master umzubenennen. Eine wirksame agile Transformation erfordert eine Neubewertung und Neugestaltung der meisten Rollen und Verantwortlichkeiten und der entsprechenden Entscheidungsfindungspraktiken in der gesamten Prozesslandschaft.

Nur Software reicht nicht

Agilität in Software-Entwicklungsteams wurde bereits vielfach erfolgreich eingeführt. Die wirklichen Herausforderungen ergeben sich allerdings, wenn weitere Funktionen wie Hardware- und Mechanikentwicklung oder Zulieferermanagement und Produktion transformiert werden müssen. Business-Service-Organisationen wie PMO, IT, HR und Finanzen müssen ebenfalls auf agile Prozesse und Praktiken umgestellt werden.

Produktentwicklung im Flow

Der Übergang von einem traditionellen Gate- und Meilenstein-Modell zu einem beständig fließenden Wertstrom (Value Stream) ist ein weiterer langwieriger Teil der Transformation. Funktionale Sicherheit, Cybersecurity, Produktzertifizierung und andere regulatorische Aspekte müssen in den agilen Arbeitsfluss einbezogen werden. Ressourcenmanagement und Genehmigungsprozesse müssen neu gestaltet werden, um in einer agilen Umgebung keine Engpässe zu verursachen.

Unsere Lösung

 

Stages wurde erfolgreich für viele agile Transformationen ganzer Organisationen eingesetzt. Folgende Features beschleunigen speziell den Roll-out einer agilen Prozesslandschaft:

  • RACI / RASIC zur Definition von Verantwortlichkeiten sowie rollenspezifische Prozesssichten
  • Prozessschnittstellen, um Konsistenz zwischen agilen und noch-nicht-agilen Teams zu erreichen
  • Wertstrommanagement (Value Stream Mapping) für optimierten Flow in der Produktentwicklung
  • Compliance-Mapping zur Sicherstellung von Standards und Vorschriften

Vordefinierte Prozess-Frameworks wie AppliedSAFe machen agile Transformationen noch einfacher handhabbar.

 

Online Demo   Jetzt ausprobieren