Touch-Interface für einen Computer-Tomographen

Situation

Ein internationaler Medizintechnik-Konzern wollte bei der Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) für seine Computer-Tomographen flexibler auf Wünsche seiner klinischen Kundschaft reagieren können. Dazu sollten zahlreiche Hardware-Bedienelemente auf einem Touch-Display abgebildet und so digital ersetzt werden. Darüber hinaus sollte der Workflow vereinfacht und intuitiver gestaltet werden. Da CT-Geräte in den Kliniken unter sehr unterschiedlichen Einsatzszenerien bedient werden, müssen bis zu vier Touch-Displays synchron dieselbe Bedienoberfläche anzeigen und die Kommandos an die zentrale Steuereinheit senden können. Die Touch-Technologie war für den Kunden ein interessantes, neues Experimentierfeld. Daher wurden bewusst nicht alle Anforderungen schon zu Beginn festgelegt. Es sollten Spielräume für neue Ideen offen gehalten werden.

Dauer / Volumen (Personenmonate) des Projektes:

Ca. 2 Jahre

1 Projektleiter + Requirements Engineer

1 Systems Engineer

3 Entwickler (C#, .NET)

Fragen?

Wollen Sie sich zu unserem Themen-Portfolio beraten lassen?

Contact card openContact card close

Lösung

Das Team von Method Park kam zu einem sehr frühen Zeitpunkt in das Projekt. Gemeinsam mit dem Kunden setzte das Method Park Team das Projekt agil nach Scrum auf, um Spielräume für die inhaltliche Zielsetzung zu lassen. Durch regelmäßige Sprint-Reviews wurde darüber hinaus der Fortschritt nach außen transparent gemacht. Method Park ist nach ISO 13485 zertifiziert, daher war es für das Team selbstverständlich den Scrum-Prozess in das bestehende Prozessmodell des Kunden konform zu den Normen ISO 14971, IEC 62366 und IEC 62304 einzubetten.

Die größte technische Herausforderung bestand darin, dass das komplexe Gesamtsystem weiterhin CT-Geräte ohne Touch-Display unterstützen sollte. Daher wurde nur eine sehr schmale Schnittstelle zum Touch-Display definiert und die komplette Touch-Logik in einem separaten und damit optionalen Software-Modul realisiert. Dadurch war es möglich, die Touch-Software in C# (.NET) umzusetzen, während das bestehende und in C++ entwickelte Gesamtsystem nur minimaler Änderungen bedurfte. Im Projektverlauf konnten die Method Park Engineers regelmäßig wichtige Impulse für die Lösungsebene geben. Das Team spezifizierte einen Weg, wie Design-Änderungen an der Benutzerschnittstelle reibungsarm in den Quellcode des zu bauenden Systems eingepflegt werden konnten. Abschließend betreuten mehrere Method Park Mitarbeiter zusammen mit dem Kunden die klinische Validierung in den Radiologie-Abteilungen mehrerer internationaler Krankenhäuser.

Lösung

Touch-Software in C# (.NET)

Ergebnis

In einem relativ ambitionierten Zeitplan konnte der erste CT-Scanner des Kunden mit Touch-Interface ausgeliefert werden. Die Vertrautheit des Method Park Teams mit agilen Vorgehensweisen im medizinischen Umfeld und die fachliche Expertise im Software Engineering machten dies möglich.

Die Method Park Projektleitung und der Systems Engineer arbeiteten mit den klinischen Experten des Kunden sehr eng zusammen, so dass auch in herausfordernden Projektsituationen gemeinsam die beste Lösung gefunden wurde.

Die Touch-Software-Komponente ist so modular ausgelegt, dass innovative Feature-Erweiterungen der kommenden CT-Scanner mit minimalem Aufwand integriert werden können.

 

Benefit

Auslieferung des CT-Scanner mit Touch-Interface in-time

Feature-Erweiterung leicht möglich