Zurück zur Liste

Hands-on Workshop zum Thema User Experience (UX)

Kategorien Hands-on Workshops

Allgemeine Informationen
Code
UXW
Dauer
2 Tage

Entscheidende Faktoren für erfolgreiche Produkte sind eine gute Gebrauchstauglichkeit (Usability) und ein positives Benutzererlebnis (User Experience, UX). Eine Produktentwicklung vorbei an den Bedürfnissen der Benutzer dagegen führt früher oder später zu Unzufriedenheit und Ablehnung auf Anwenderseite und zu Wettbewerbsnachteilen auf Unternehmensseite. Nur im Dialog mit zukünftigen Anwendern und mit Rücksicht auf den gesamten Nutzungskontext können hervorragende Softwareprodukte entwickelt werden.

Die Themenbereiche unseres zweitägigen UX Workshops können dabei in jeder Phase der nutzerzentrierten Produktentwicklung liegen: von der Analyse über die Konzeption bis hin zur Umsetzung und zum Testing. Sie selbst wählen zunächst Ihre gewünschten Trainingsinhalte aus der Liste möglicher Schwerpunkte aus (siehe „Inhalt“). Nach unserer Ermittlung Ihrer spezifischen Erwartungen und Bedürfnisse legen wir gemeinsam mit Ihnen die Agenda Ihres individuellen UX Trainings fest. In dem Hands-On Workshop mit unseren berufserfahrenen Trainern machen Sie sich mit den theoretischen Grundlagen vertraut, erproben die erlernten Methoden in praktischen Übungen und lernen, sie auf Ihre eigenen Projekte anzuwenden.

Inhalt

Folgende Themenschwerpunkte sind u.a. für die Zusammenstellung des Trainings möglich:

  • Usability & User Experience (UX)
  • Definition von Usability & User Experience (UX)
  • Software- und Hardware-relevante ISO-Normen im Zusammenhang mit Usability/UX
  • Überblick über unterschiedliche Entwicklungsmethoden
  • User Centered Design (UCD)
  • Research & Interpretation (Anforderungen verstehen, erfassen, priorisieren)
  • Kontext- und Anforderungsanalyse (Ziele und Vorgehen)
  • Nutzerbedürfnisse und -Anforderungen
  • Potentielle Nutzergruppen (Personas)
  • Überblick über mögliche Methoden der Anforderungserhebung (u.a. Interview, Prozess- bzw. Workflow-Analyse)
  • Ideation (Konzept & Design)
  • Gestaltungsgrundlagen (Nutzerorientes Design)
  • Designkriterien
  • Gestaltgesetze
  • Methodische Generierung von Design-Ideen
  • Arten von Prototypen
  • Prototyping-Tools
  • Evaluation (Protyping & Testing)
  • Heuristischen Evaluation (Expert Review)
  • Gewichtung und Klassifizierung von Usability-Problemen
  • Überblick über verschiedene Heuristiken und Usability-Kriterien
  • Analyse vorab konkret definierter Handlungsabläufe/Nutzungsszenarien (Cognitive Walkthrough)
  • Usability Do´s und Don´ts
  • Diskussion grundsätzlicher Usability Do´s und Don´ts
  • „Usability-Sprechstunde“: gemeinsame Ad-hoc-Reviews anhand von Beispielen
Zielgruppe
  • Designer, Entwickler, Konzepter, Projektmanager, Product Owner
Voraussetzungen
  • Mit und ohne Vorkenntnisse im Bereich Usability / User Experience

Durchgeführt von

certification partner

Fragen?

Wollen Sie sich zu unserem Themen-Portfolio beraten lassen?

Contact card image

Susan Helm

+49 9131 97206-556
Contact card openContact card close
Seminarbroschüre 2018/19
Download (pdf, 4 MB)