MobileApps & WebApps

Ihre Kunden verfügen heute über einen heterogenen Hardware-Park. Daher erwarten sie, dass Ihre Software auf unterschiedlichen Geräten läuft – und ansprechend designed ist!

Unterstützen Sie die Gerätelandschaft Ihrer Kunden, indem Sie MobileApps und WebApps entwickeln. Nutzen Sie dazu die Expertise von Method Park!

Ihre Produkte müssen gesetzlichen Normen oder branchenspezifischen Standards genügen? Auch dann können Sie sich auf Method Park verlassen. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung im sicherheitskritischen Umfeld realisieren die Method Park Engineers für Sie normenkonform high-quality Software.

Mit professioneller Unterstützung bei der Entwicklung von MobileApps & WebApps ...

  • bleiben Sie am Puls technologischer Innovationen
  • sind Sie auch für künftige Anforderungen Ihrer Kunden gut aufgestellt
  • setzen Sie modernste Entwicklungstechniken problemlos ein

Services zu MobileApps & WebApps: Method Park …

  • entwickelt für Sie native oder cross-platform MobileApps und responsive WebApps nach neuesten Standards, etwa mit Swift, Xamarin oder TypeScript / Javascript / HTML5 / CSS3
  • verwendet dazu sowohl Frontend Frameworks, wie z.B. Angular2, React oder Meteor.js, als auch Backend-Technologien, wie z.B. Node.js, Java oder C#/ASP.NET
  • bindet Ihre neuen IoT Produkte, bestehende legacy Backends (in PHP, Python, Ruby, Java, perl u.v.m.) oder Cloud-Dienste über REST- oder MQTT-Schnittstellen an
  • unterstützt Sie beim Einsatz aktueller Methoden wie Agilität, Scrum, TDD (test driven development), CI (continuous integration) oder CD (continuous deployment)
  • entwickelt Ihre sicherheitskritische Software normenkonform (z.B. nach IEC 62304)

 

     

Fragen?

Sie wollen sich über unser Inhouse-Angebot informieren?

Contact card openContact card close

Das Testframework „Jest“ und das Testwerkzeug „Enzyme“ wurden von Facebook bzw. von Airbnb speziell für den Komponenten-Test von React-Anwendungen konzipiert und veröffentlicht. „Jest“ ist dabei verantwortlich für die Orchestrierung und Strukturierung von Testsuiten sowie für die Überprüfung gewünschter Eigenschaften. Ergänzt wird „Jest“ von „Enzyme“, das den zu testenden Frontend Code ausführt und die zugehörigen Schnittstellen zur Verfügung stellt. Der Artikel erläutert, wie die beiden Testing Frameworks in Bezug auf ihre Funktionalität ineinandergreifen und wie man als Entwickler ihre Funktionalität ideal einsetzt. Dabei geht der Beitrag auch auf Verbesserungspotenzial und Schwächen der Frameworks ein. In: iX (Ausgabe 2/2019)

Download

Seit seinem Erscheinen 1995 dominiert JavaScript die Entwicklung von Software im Browser. JavaScript-Interpreter und JIT Compiler stoßen im Hinblick auf Performance aber an ihre Grenzen. Dr. Michael Gerhäuser, Senior Software Engineer bei Method Park, zeigt in einem Beitrag auf „heise Developer“ (online seit 28. September 2018), wie WebAssembly hier Abhilfe schaffen kann. WebAssembly bietet Web-Anwendungen die Möglichkeit, Code in einer Geschwindigkeit auszuführen, die sehr nahe an die Werte klassischer Desktop-Anwendungen herankommt. Der Beitrag erläutert die besondere Funktionsweise von WebAssembly, beleuchtet den Aspekt der Sicherheit vor unauthorisiertem Datenzugriff, geht auf die Schwächen von WebAssembly ein und erklärt, in welchen Situationen der Einsatz von WebAssembly Sinn macht, wo WebAssembly heute schon eingesetzt wird und wann die Nutzung von JavaScript die bessere Lösung ist. Diesen Artikel können Sie sich von der Heise-Webseite herunterladen: https://www.heise.de/developer/artikel/WebAssembly-Webanwendungen-auf-der-Ueberholspur-4165049.html

Download