Migration von Application Lifecycle Management (ALM) Daten bei einem Automobilzulieferer

Situation

Die Tochterfirma eines großen deutschen Automobilherstellers verwendete ein ALM Tool für das Anforderungsmanagement ihrer Produkte sowie für die Verwaltung der zur Verfolgung der Anforderungen nötigen Testfälle. Das Unternehmen dokumentierte in dem Tool außerdem die Durchführung von Testzyklen mit den entsprechenden Ergebnissen. Das verwendete Tool ließ sich für die gewünschten Zwecke jedoch nur eingeschränkt nutzen.

Um diese Probleme zu beheben, beschloss die Firma, auf ein anderes ALM Tool zu wechseln, und beauftragte Method Park damit, die Migration der vorhandenen Anforderungen und Testartefakte durchzuführen.

Dabei war es vor allem wichtig, die vorhandenen Verknüpfungen zwischen den einzelnen Artefakten zu erhalten bzw. neu herzustellen.

 

Dauer des Projektes

ca. 1 Jahr

2 Software Engineers

Fragen?

Wollen Sie sich zu unserem Themen-Portfolio beraten lassen?

Contact card openContact card close

Lösung

Zunächst mussten die vorhandenen Daten aus dem alten Tool ausgeleitet werden. Dafür erarbeitete das Team von Method Park unterschiedliche Möglichkeiten für Anforderungen und Testelemente und setzte diese um.

Die ausgeleiteten Datensätze wurden anschließend zusammen mit dem Kunden analysiert und gefiltert, so dass nur relevante Attribute migriert und nicht benötigte Daten übersprungen oder angepasst wurden.  

Die im alten Tool vorhandene Hierarchie der Datenstrukturen konnte im neuen Tool nicht direkt übernommen werden. Daher mussten die Method Park Mitarbeiter Lösungen für den zukünftigen Aufbau der Datenstrukturen und das Mapping finden. Diese Lösungen sollten eine vollständige Migration und gleichzeitig ein effizientes Arbeiten in der Zukunft ermöglichen.

Die ausgeleiteten Artefakte wurden daraufhin eingelesen und verarbeitet, um entsprechende neue Strukturen in der neuen Software anzulegen.

Für die Rückverfolgbarkeit wurden anschließend die Verknüpfungen zwischen den Anforderungen und den entsprechenden Testfällen wiederhergestellt.

Bei diesem Prozess arbeitete Method Park mit einer agilen Vorgehensweise, so dass zusätzliche Wünsche und Änderungen des Kunden zeitnah eingebaut und umgesetzt werden konnten. Method Park übernahm dabei neben der Umsetzung auch die Leitung des Projektes.

 

Lösung

Möglichkeiten zum Ausleiten der Daten

Analyse und Filterung der Datensätze

Anlegen neuer Datenstrukturen

Weitere Informationen

Stages

Automotive SPICE®

Ergebnis

Mit dieser Vorgehensweise realisierten die Method Park Mitarbeiter eine schnelle und reibungslose Migration der Daten vom alten in das neue Tool.

Durch die vorhergehende Filterung der Attribute wurden die zu migrierenden Datensätze verkleinert, was wiederum dem Kunden in der Zukunft das Arbeiten erleichtert.

Die Verknüpfungen zwischen den Elementen blieben erhalten, so dass eine unterbrechungsfreie Nachverfolgung der Anforderungen gewährleistet ist.

Durch die Umstellung auf das neue Tool konnte der Kunde die Probleme mit der bisherigen Software beheben und die Arbeit dank der vollständigen Migration mit dem gleichen Datenstand fortführen.

 

Ergebnis

Schnelle und reibungslose Migration

Unterbrechungsfreie Nachverfolgung

Verkleinerung der Datensätze

Gleicher Datenstand