Zurück zur Liste

Sicherheitsanalyse gemäß ISO 26262: FMEA, FMEDA & FTA

Kategorien Automotive Functional Safety Professional

Allgemeine Informationen
Code
UL02
Dauer
2 Tage

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Schulung beherrschen Sie folgende Fähigkeiten bzw. verfügen über folgende Kenntnisse:

  • Zusammenfassen der Gemeinsamkeiten von bzw. Unterschiede zwischen FMEDA und FTA
  • Durchführung umfassender Software-Sicherheitsanalysen
  • Analyse der Konfidenzniveaus für Ausfallraten
  • Vertieftes Wissen über Fehlererkennung, -begrenzung und -beherrschung
  • Mehrfachfehlerintervall und seine Verwendung
  • Integration der Kennzahlen für die Sicherheitsvalidierung in den Rahmen Ihres Teams
  • Dokumentation der Integration der Sicherheitsanalyse des Lieferanten auf Fahrzeugebene
Inhalt

Diese zweitägige Fortbildung zur automobilen Sicherheitsanalyse der Fehler¬möglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA), der diagnostischen Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEDA) und der Fehlerbaumanalyse (FTA) behandelt die Anforderungen der ISO 26262:2018, der Norm für Straßenfahrzeuge – Funktionale Sicherheit, mit detaillierten Beispielen aus den Teilen 4, 5 und 6.

Der Kurs beginnt mit einer Einführung in die Grundlagen der FMEA und geht dann auf die besonderen Anforderungen an die Sicherheits-FMEA ein und darauf, wie die FMEA für das funktionale Sicherheitskonzept (FSC) und das technische Sicherheitskonzept (TSC) entwickelt wird. Die Schulung konzentriert sich auf ISO 26262, Teile 4, 5 und 6, mit spezifischen erfahrungsbasierten Anleitungen zur Durchführung effektiver Software-Sicherheitsanalysen, einschließlich FMEA und abhängiger Fehleranalyse (DFA).

Zu den wichtigsten Konzepten gehören die qualitative und die quantitative Analyse der FMEDA, die Berechnung der FIT-Rate (FIT = Failures in Time) und der Verzeichnisse sowie die Berechnung der ISO 26262-Kennzahlen für zufällige Hardwarefehler mit der FMEDA. Der zweite Tag der Schulung befasst sich mit den Grundlagen der FTA und den Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der FMEA und den FTA-Integrations-kennzahlen für die Sicherheitsvalidierung.

In dieser Schulung werden auch die bewährten Verfahren und Anforderungen von ISO 26262:2018-8, Abschnitt 9 – Verifizierung, und ISO 26262:2018-9, Abschnitt 7 – Analyse abhängiger Fehler und Abschnitt 8 - Sicherheitsanalysen, besprochen.

Tag 1
  • Kurzbeschreibung der ISO 26262
  • Grundlagen der FMEA
  • Fehlermöglichkeiten, -auswirkungen und -ursachen
  • Besondere Anforderungen an die Sicherheits-FMEA
  • FMEA für FSC- und TSC-Entwicklung
  • Software-Sicherheitsanalyse mit FMEA
  • Quantitative und qualitative Analyse im Vergleich
  • Grundlagen der FMEDA
  • FIT-Ratenberechnung und -verzeichnisse
  • Diagnostischer Bereich (DC)
  • Berechnung von ISO 26262-Kennzahlen mit FMEDA, einschließlich der Wahrscheinlichkeitskennzahl für zufällige Hardwarefehler (PMHF), der Kennzahl für Einzelfehler (SPFM) und der Kennzahl für schlafende (latente) Fehler (LFM)
Tag 2
  • Grundlagen der FTA
  • Funktionale FTA für funktionale Sicherheitsanforderungen (FSR)
  • Wahrscheinlichkeitsberechnungen in der FTA
  • Hardware FTA
  • Berechnung von ISO 26262-Kennzahlen mit FTA, einschließlich PMHF
  • Gemeinsamkeiten von bzw. Unterschiede zwischen FMEDA und FTA
  • Konfidenzniveaus
  • Fehlermöglichkeiten, -auswirkungen und -ursachen
  • Mehrfehler-Erkennungsintervall (MPFDI)
  • Integration von Kennzahlen für die Sicherheitsvalidierung
  • Integration der Sicherheitsanalyse von Lieferanten auf Fahrzeugebene
Zielgruppe

Von dieser Schulung profitieren:

  • System-, Hardware- und Software-Ingenieure
  • Ingenieure für Verifizierung und Validierung
  • Sicherheitsingenieure
  • Technische Leiter
Ihre Vorteile

Das umfassende Wissen unseres Teams über den Lebenszyklus der Produktentwicklung in der Automobilindustrie macht unser Unternehmen der Branche für funktionale Sicherheit zu etwas ganz Besonderem. Von der Gefahrenanalyse über das funktionale Design bis hin zur Festlegung von Validierungszielen – die Ingenieure von kVA by UL wissen um die Bedeutung der Sicherheit komplexer elektronischer Systeme.

Erfahrene Schulungsleiter. In den Schulungen von kVA by UL erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die in den Normen ISO 26262 und ISO/PAS 21448 verwendeten Methoden. Unsere Ausbilder sind erfahrene Automobilingenieure, die bei großen Automobilunternehmen weltweit Automobilsysteme entwickelt und validiert haben.

Beratung. Wir bieten unterschiedliche Dienstleistungen aus zahlreichen Fachbereichen wie autonome Fahrzeuge, Konnektivität von elektronischen Modulen und Infotainment, Halbleiter, Cybersicherheit und Robotik.

Haben Sie Fragen?

Sie wollen sich über unser Seminar-Angebot informieren?

Contact card openContact card close