Prozessverbesserung nach Automotive SPICE®, CMMI und anderen Reifegrad- und Qualitätsmodellen heißt:

  • Prozesse so zu optimieren, dass sie an Ihren Geschäftszielen ausgerichtet sind und spürbare Verbesserungen hinsichtlich Qualität, Termin- und Budgeteinhaltung bringen.
  • Geschäftsziele und Mitarbeiter in den Mittelpunkt zu stellen, pragmatisch und lean Geschäftswert zu generieren, anstatt übertriebene Bürokratie und Compliance zu implementieren.
  • Probleme zu lösen, anstatt sie zu schaffen, und Benchmarks zum Wettbewerb zu gewinnen.

Reifegradmodelle

Prozessverbesserung als Dienstleistung im Unternehmen etablieren

Prozessverbesserung ist kein Selbstzweck sondern eine Frage der Unternehmenskultur und des Verständnisses vom Begriff „Prozess“. Prozessverbesserung bedeutet die schrittweise, messbare Optimierung der eigenen Prozesse und die Ausrichtung der eigenen Organisation an diese Prozesse.

Prozessverbesserung muss einen Wert generieren:

  • einen Geschäftswert, gemessen an der Erreichung der Unternehmensziele
  • einen Nutzen für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die diese Prozesse umsetzen

Gemessen wird, ob Prozesse nicht nur effektiv, sondern auch effizient umgesetzt werden. Schrittweise lernen Sie, was funktioniert und was auch (noch) besser gemacht werden kann. Prozessverbesserung bedeutet eine kontinuierlich „lernende Organisation“ zu etablieren. Das schafft man nicht, indem Standards und Normen buchstabengetreu implementiert werden und eine Compliance-Abteilung die Einhaltung überprüft. Stattdessen muss sich die zentrale Prozessgruppe als Dienstleister im eigenen Unternehmen verstehen. Der Mitarbeiter ist hier der Kunde, der gemeinsam mit allen Kollegen die Unternehmensziele erreichen möchte. Nur wenn die Prozessgruppe die Szenarien und Probleme ihrer Kunden (= Mitarbeiter) versteht und direkt zur Lösungsfindung beiträgt, wird ein schneller Nutzen (= Wert) generiert und die Mitarbeiter motiviert, den Prozessgedanken als Kultur im Unternehmen voranzubringen.

Method Park hilft Ihnen, diese Kultur in Ihrem Unternehmen zu verankern und darauf aufbauend die für Sie notwendigen und gewinnbringenden Prozesskonzepte einzusetzen – wie zum Beispiel die Reifegradmodelle Automotive SPICE® und CMMI.

Die Expertise von Method Park Consulting

Method Park

  • unterstützt Sie mit anerkannten Experten zu Prozessverbesserung, Automotive SPICE®, CMMI, Functional Safety (ISO 26262) und anderen Standards vorwiegend in der Automobilindustrie und anderen technischen Branchen
  • ist Software Quality Improvement Leader (SQIL) des Volkswagen-Konzerns und berät Sie bei der Optimierung Ihrer Entwicklungsprozesse und beim Ausbau Ihrer Software-Kompetenzen gemäß der Vorgaben von Volkswagen
  • beherrscht System und Software Engineering Standards, kombiniert diese gewinnbringend mit klassischen und agilen Projektmanagement-Ansätzen und implementiert diese in sicherheitsrelevanten Umgebungen
  • erreicht messbare Effizienzsteigerungen durch Einführung von Metrikprogrammen und toolgestützte Prozessumsetzungen (siehe auch Application Lifecycle Management)
  • steht Ihnen weltweit mit Prozessberatung, Training und Coaching bei der Etablierung Ihrer „lernenden Organisation“ zur Verfügung

Sie haben Fragen?

Wollen Sie sich zu unseren Dienstleistungen beraten lassen?

Julia Thomas
+49 9131 97206 451
Kontakt aufnehmen
  • AUTOMOTIVE SPICE® V3.0 Flyer

    Prozessverbesserung mit Hilfe von Automotive SPICE und Method Park

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 197 KB)
  • AUTOMOTIVE SPICE® V3.0 Flyer (Englisch)

    Process Improvement with Automotive SPICE® and Method Park

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 172 KB)

Webinar Automotive SPICE 3.0

Aktueller Beitrag zu Automotive SPICE 3.0 auf heise Developer:

Qualitätssicherung für die Software im Auto mit Automotive SPICE 3.0

Was bleibt anders?

Seminare zum Thema Reifegradmodelle

Automotive SPICE APP & Booklet

Möchten Sie Automotive SPICE® immer griffbereit haben?

Mit der neuen App von Method Park haben Sie den kompletten Inhalt von Automotive SPICE® V3.0 stets parat.

Ab sofort ist diese kostenlose App sowohl für iOS-gestützte Systeme (iPhone, iPad oder iPod) als auch für Android-basierte Handhelds bei iTunes bzw. im Google Playstore verfügbar.

Tabellen geben einen Überblick:

  • Traceability Requirements von Automotive SPICE®
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Automotive SPICE® V3.0 (kompletter Umfang), HIS Scope und der ISO 15504-5:2006

Download und Installation dieser Method Park App sind kostenfrei.

Download:

Automotive SPICE® ist Ihr Thema? Sie suchen einen Ratgeber, der Sie in kompakter Form durch die wesentlichen Prozesse und die wichtigsten Komponenten dieses Assessmentmodells führt? Dann bestellen Sie sich den Pocket Guide zu Automotive SPICE® von Method Park. 

anfragen@methodpark.de

 

 

Downloads zum Thema Reifegradmodelle

  • Automotive S(afety)PICE

    Die ISO 26262 enthält zwar konkrete Anforderungen an Arbeitsprodukte; Anforderungen an Prozesse sind hingegen nur ansatzweise zu finden. Der Artikel demonstriert, wie mittels Automotive SPICE® Prozesse zur Funktionalen Sicherheit erstellt und beurteilt werden können. Dafür analysieren die Autoren beide Standards hinsichtlich ihrer Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Daraus ergibt sich eine Prozedur, mit der sich Prozesse definieren lassen, die den Anforderungen von ISO 26262 sowie Automotive SPICE® genügen. in: HANSER automotive (Ausgabe 10/2013)

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 512 KB)
  • AUTOMOTIVE SPICE® V3.0 Flyer

    Prozessverbesserung mit Hilfe von Automotive SPICE und Method Park

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 197 KB)
  • AUTOMOTIVE SPICE® V3.0 Flyer (Englisch)

    Process Improvement with Automotive SPICE® and Method Park

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 172 KB)
  • Lernen vom Lieferanten

    Outsourcing ist gängige Praxis in vielen Industriezweigen. So auch in Branchen, deren Produkte erst durch hochwertige Software funktionsfähig werden. Da übernehmen Subunternehmen beispielsweise die Entwicklung einzelner Software-Komponenten. Dem Management von Prozessen und Schnittstellen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer kommt hier große Bedeutung zu. Reifegradmodelle wie SPICE oder CMMI geben dabei Hilfestellung, denn der Kunde kann durchaus von einem hohen SPICE-Level seines Lieferanten profitieren. in: Qualität und Zuverlässigkeit (Ausgabe 7/2011)

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 253 KB)
  • Self Assessment

    Jedes Assessment hat das Ziel, Verbesserungspotenzial in einer Organisation aufzudecken. Frei nach dem Märchen "Schneewittchen" fragt auch ein Selbst-Assessment: "Spieglein, Spieglein an der Wand, sage mir: Welcher Prozess ist der beste hier?" Der Beitrag zeigt, welche Schritte bei der Vorbereitung und Durchführung eines Selbst-Assessments einzuhalten sind, welche Einheiten einer Organisation dabei eine wichtige Rolle übernehmen und welche Maßnahmen sich aus den Ergebnissen eines Assessements oftmals ergeben. in: Management und Qualität (Ausgabe 9/2012)

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 233 KB)
  • Upside down: Wie Automotive SPICE von ISO 26262 profitiert

    Etabliert ein Unternehmen SPICE in seine Entwicklungsprozesse, dann hat es eine gute Grundlage, um die Anforderungen der ISO 26262 zu beherrschen. Zur Ermittlung der Prozessreife in Projekten werden daher immer wieder Assessments gemäß Automotive SPICE® und der ISO 15504 durchgeführt. Bei diesen Überprüfungen stellt sich jedoch wiederholt heraus, dass es stets dieselben Herausforderungen aus SPICE bzw. Automotive SPICE® sind, die Probleme bereiten.Auch wenn SPICE die Grundlage für Verbesserung bilden soll, kann die Fokussierung auf geeignete Themen aus der Safety-Norm dabei helfen, die SPICE-Herausforderungen besser in den Griff zu bekommen. Dies liegt daran, dass beide Standards eine unterschiedliche Herangehensweise an die Entwicklung abbilden. Während SPICE vor allem die Entwicklungsschritte im Blick hat, konzentriert sich die ISO 26262 stark auf die Ergebnisse der Tätigkeiten. Dieser Artikel stellt dar, wie die gezielte Implementierung der ISO 26262 dabei helfen kann, die aufgezeigten Probleme anzugehen und schließlich zu meistern. Der Beitrag ist als Lessons Learned für künftige Projekte zu verstehen.in: Elektronik automotive (Ausgabe 8-9/2015). Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion steht dieser Artikel hier zum Download bereit.

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 449 KB)
  • Wie sag ich's dem Assessor?

    Agile Entwicklung erhält zunehmend Einzug in die Automotive-Welt. Doch gerade beim Umstieg stellen die Anforderungen aus Automotive SPICE® oftmals eine Herausforderung dar. Dieser Artikel zeigt die Zusammenhänge auf und gibt Hilfestellung, wie sich Prozessanforderungen assessment-tauglich in eine agile Entwicklung einbetten lassen.In: HANSER automotive (Ausgabe 11-12/2015)

    Weiterlesen
    Download
    (pdf, 691 KB)